Alltagscabrio

M

Citroën DS 21 Cabriolet (Umbau)

  • Baujahr: 1973
  • 4 Zylinder
  • 2.175 ccm
  • 100 PS
  • 175 km/h

118.000 



    Die Déesse (franz. für Göttin) von Citroën ist an sich schon eine Legende, aber ein DS Cabriolet gehört wohl zu den elegantesten Autos, die je gebaut wurden. Spätestens seit dem 50-jährigen Jubiläum der DS-Modelle in 2005, gehören diese seltenen Fahrzeuge zur automobilen Hautevolée. Nachdem die DS Limousinen 1955 das Licht der automobilen Welt erblickten, kontaktierte Citroën 1956 den französischen Karossier Henri Chapron, um die Festigkeit des von Flaminio Bertoni gezeichneten Cabriolets (Bertoni hatte auch die Limousine gezeichnet) zu überprüfen. 1959 orderte Citroën einen Prototyp des DS Cabriolet. Citroën war zufrieden und gab den Auftrag für eine Serienfertigung. Da die Herstellung der Cabriolets jedoch sehr teuer war, übertrug Citroën die Fertigung direkt an Henri Chapron. Die so entstandenen Cabriolets, damals noch Décapotable genannt, bezeichnet man heute als sogenannte Werkscabriolets oder französisch Cabriolet d’Usine. Insgesamt wurden 1.385 solcher Werkscabriolets gebaut. Den bisherigen Preisrekord erzielte auf der Retro Classic in Paris ein Werkscabriolet, das für 398.000 € versteigert wurde! Die Restaurierung eines solchen Fahrzeugs ist extrem aufwändig (siehe dazu auch unser Restaurierungsbeispiel) und daher ist es verständlich, dass es etwa genauso viel nachträglich zum Cabriolet umgebaute Fahrzeuge gibt, wie original durch Chapron umgebaute Cabriolets. Details hin oder her, mit einem solchen Cabriolet durch die Landschaft zu wiegen ist ein unbeschreibliches Fahrgefühl, was von keinem anderen offenem Auto auch nur annähernd erreicht wurde und erreicht wird!

    Diese Anfang der 1990er Jahre in Frankreich nachträglich zum Cabriolet umgebaute D-Super 5 wurde im September 1994 in Heppenheim in Deutschland zugelassen. 2009 wechselte das Auto den Besitzer und wurde nun in Paderborn zugelassen. Dieser Herr aus Paderborn hat den Wagen erst mal ein Jahr gefahren und ihn dann, nachdem er seine Zuverlässigkeit bewiesen hatte, neu lackieren lassen. Wir kennen das Auto seit 2010, als es das erste Mal zu uns kam. Damals hatten wir Dreipunktautomatikgurte vorne und Zweipunktstatikgurte hinten eingebaut. Er ist mit dem Wagen über 40.000 Kilometer gefahren und hatte den Wagen auch zu Urlaubsfahrten nach Frankreich und Italien benutzt. Es handelt sich also um einen Oldtimer der verhältnismäßig viel gefahren und stets gut gewartet und gepflegt wurde. 2018 hatten wir den Wagen an einen Kunden aus Irland verkauft, der das Auto in seinen Sommerwohnsitz nach Nizza gebracht hatte. Aus gesundheitlichen Gründen hat er das Auto seitdem nicht gefahren und uns nun beauftragt das gute Stück wieder anzubieten. Das Auto ist grundsätzlich (wir haben es bei einem Besuch 2019 noch gesehen und sind ein paar Runden damit gefahren) in sehr gutem und voll alltagstauglichem Zustand. Zum Fahrzeug gehören originalgetreue Kopfstützen vorne, die wir jedoch für die meisten der Fotos absichtlich ausgebaut hatten, denn wir finden, dass das Cabrio ohne Kopfstützen einfach schöner aussieht. Ob Sie die Kopfstützen nutzen möchten, liegt bei Ihnen. Sie bekommen ein voll bewährtes DS Cabriolet mit 2.1-Litermotor, Fünfganggetriebe und modernen Sicherheitsgurten. Es fehlt eigentlich nur ein Autoradio, was wir Ihnen aber natürlich gerne nach Ihren Wünschen einbauen können. Antenne und Entstörung sind bereits vorhanden. Ein bewährtes DS Cabriolet, ggf. sogar für den Alltag.

    Teilen Sie diesen Beitrag

    Auf Wunsch können wir Ihnen für das erste Jahr nach Erwerb Ihres Oldtimers eine Reparaturversicherung anbieten. 
    Details finden Sie hier.