Ça Plane Pour Moi

M

Citroën CX Prestige Injection

  • Baujahr: 1978
  • 4 Zylinder
  • 2.331 ccm
  • 130 PS
  • 185 km/h

28.800 

1974 war ein schweres Jahr für Citroën, denn die DS stand kurz vor der Ablösung durch den CX und jedem war klar, dass es ein Nachfolger der DS, ganz egal um welches Auto es sich handelt, schwer haben wird. Das war aber bei weitem nicht das einzige Problem, dem sich Citroën stellen musste. 1974 wurde Citroën vom Rivalen Peugeot übernommen und dieser hatte nicht nur seine Oberklasselimousine 604 fast serienreif, sondern es war auch klar, dass Peugeot alle Citroën Projekte mit Wankelmotor stoppen würde. Citroën wollte den CX ursprünglich unterhalb der DS-Baureihe positionieren und die DS einer erneuten Frischzellenkur unterwerfen. Zusätzlich sollte der CX zu einem späteren Zeitpunkt wahlweise mit einem Dreischeibenwankelmotor lieferbar sein. Neben den, heute fast unbekannten M35 mit Einscheibenwankelmotor und dem GS Birotor mit Zweischeibenwankelmotor, wäre der CX Trirotor der dritte Citroën mit Wankelmotor gewesen. Am 28.08.1974 wurde der neue CX erstmals offiziell der Presse vorgestellt. Im Mai zuvor wurde Valéry Giscard d’Estaing neuer Präsident Frankreichs und nachdem der neue Peugeot 604 im März 1975 vorgestellt und von Giscard d’Estaing als Regierungslimousine aufgrund des luxuriöseren Fonds bevorzugt wurde, schien die Welt bei Citroën aus den Fugen geraten zu sein. Nachdem man sich von dem Schock etwas erholt hatte, wurde an den Arbeiten des CX Prestige begonnen. Der Radstand des Prestige wurde um 250 mm verlängert und der Fond deutlich üppiger ausgestattet. Im Februar 1976 wurde der CX Prestige vorgestellt und obwohl man von den Platzverhältnissen im Fond begeistert war, es gab schließlich weltweit kein anderes Serienfahrzeug mit mehr Beinraum im Fond, noch nicht mal der Mercedes 600 bot derart viel Beinraum, bemängelte man das tiefliegende Dach. Citroën reagierte wieder schnell und präsentierte 1977 den überarbeiteten Prestige mit etwas höherem Fahrwerksniveau und deutlich höherem Dachaufbau, was die gesamte Höhe des Autos um 150 mm wachsen ließ. Damit avancierte der CX Prestige, der ja ohnehin über das berühmte hydropneumatische, von Citroën patentierte Federungssystem verfügte, endgültig zur Chauffeurlimousine mit dem üppigsten Platzangebot im Fond aller auf dem Weltmarkt angebotenen Autos! Citroens Antwort auf den Peugeot 604 und die Anforderungen der Regierung war ebenso schnell wie umfangreich und erfolgreich.

Bei diesem CX Prestige Injection mit manuellem Schaltgetriebe und Klimaanlage handelt es sich um die erste Version mit erhöhtem Dach, Kugelaschenbecher, klassischem gespannten Dachhimmel (also noch kein Formteilhimmel mit angeklebtem Stoff) und vollem Chromornat mit Prestige-Zierleisten am Front-, Heckabschluss, sowie den frühen Radkappen mit dem erhabenen mattierten Stern. Am 14.11.1978 wurde das Auto auf einen Schuldirektor in Baden-Württemberg erstmals zugelassen. Dieser Schuldirektor hatte den Wagen nur im Sommer gefahren, denn für den Winter hatte er einen Mercedes W 123. Alle Sitze waren von neu an durch Fellschonbezüge geschützt und sind daher in super Qualität erhalten. 2005, als der Direktor 80 Jahre wurde, verkaufte er seine Limousine an einen CX-Liebhaber, der mit dem außerordentlich gut erhaltenen Auto allerdings kaum je gefahren ist. 2012 gelangte der Citroën an seinen dritten Eigentümer und dieser ließ ihn bei der CX-Basis bei Karlsruhe aufwändig aufarbeiten und im originalen Farbton äußerlich neu lackieren. Seit 1980 sind alle Belege über irgendwelche Arbeiten vorhanden und somit ist die gesamte Laufleistung von 176.549 Kilometern nachweisbar. Unser Preis versteht sich inklusive einer bis Oktober 2024 gültigen Hauptuntersuchung und einem H-Gutachten. Der gesamte Zustand des Fahrzeuges ist fast wie bei einem Jahreswagen und alles funktioniert. Sogar alle Kontrollleuchten im Satellitentachometer und sogar das grüne Kontrolllämpchen für die Zentralverriegelung oben auf der Fahrertürverkleidung funktionieren. Zum Fahrzeug gehören die originalen Bordbücher samt der Bedienungsanleitung und einer Sonderanleitung für die Klimaanlage in Deutsch. Die originale Stereoanlage Blaupunkt Düsseldorf mit vier Lautsprechern, das gab es exklusiv nur beim Prestige, wurde komplett überholt und Sie können somit zum Beispiel den 1978 erschienen Song „Ça Plane Pour Moi“ von Plastic Bertrand in stilvoller authentischer Atmosphäre genießen.

Das Fahrzeug ist bereits für uns gesichert, wir schaffen es aber leider erst das Auto Anfang Oktober zu uns nach Berlin zu holen. Bis dahin bitten wir noch um etwas Geduld – es lohnt sich.

Teilen Sie diesen Beitrag

Auf Wunsch können wir Ihnen für das erste Jahr nach Erwerb Ihres Oldtimers eine Reparaturversicherung anbieten. 
Details finden Sie hier.

Anfrage