Flèche d’Or

M

Citroën SM Injection Électronique

  • Baujahr: 1973
  • V6 Zylinder
  • 2.670 ccm
  • 175 PS
  • 228 km/h

76.500 



    Man war von Citroën ja so einiges gewöhnt und als 1970 auf dem Pariser Salon das Modell SM vorgestellt wurde, schien die automobile Welt einmal mehr von der französischen Marke mit dem Doppelwinkel gründlich durcheinander gewirbelt zu werden. In Deutschland titelte das Motorjournal Auto Motor und Sport über den Testbericht des Citroën SM gar mit der Schlagzeile „Frankreichs Wunderauto“! Entstanden war ein ebenso futuristischer wie eleganter Supersportwagen, mit exquisiten Fahrleistungen und Fahreigenschaften und darüber hinaus mit höchst komfortablen Federungseigenschaften, wie man sie an einem Sportwagen noch nie erlebt hatte. Realisiert wurden diese Eigenschaften durch die führende Kompetenz Citroëns in Sachen Abstimmung von hydropneumatischen Fahrwerken, gepaart mit der souveränen Kraft eines Maserati-Motors. Diese einmalige Konzentration von Know-how war gewissermaßen ein Kind des Michelin-Konzerns, in den damals sowohl Citroën als auch Maserati, eingebunden waren.

    Diesen SM hatten wir 2020 von einem befreundeten Autohaus in Paris, speziell für einen guten Kunden geholt. Nach einiger Recherche konnte die Historie des Autos bis zum Erstbesitzer zurückverfolgt werden. Demnach hatte der Wagen bis heute fünf Besitzer. Der Erstbesitzer wohnte in der Provence und hatte das Auto beim Citroënhändler Salon Provence gekauft. Als er das Auto 2001 verkaufte, hatte er dem Zweitbesitzer die originale Kilometerleistung von 45.368 bestätigt. Dieser zweite Besitzer, Jahrgang 1933 und Inhaber von zwei Firmen, hatte zuvor schon zwei SM und dieses Auto wurde sein drittes in Folge. Allerdings gesellte sich der SM in die Reihe von 14 Autos und wurde daher nur zu besonderen Gelegenheiten gefahren. Aus der Zeit beim zweiten Besitzer gibt es Reparaturrechnungen über 24.001 €, die unter anderem eine neue Außenlackierung im originalen Farbton beinhalten. Der dritte Besitzer kaufte den SM 2011 mit einer Kilometerleistung von 59.802 und verkaufte ihn 2016 mit Kilometerstand 62.216 an einen Sammler in Paris. Während der Zeit beim dritten Besitzer verklemmte sich eins der Auslassventile, ein Schicksal, das viele SM-Motoren teilen, die für lange Zeit nicht angelassen wurden. Also wurde der Motor, bei einer Firma die sich auf SM- und Wankelmotoren von Citroën spezialisiert hat zerlegt und bei dieser Gelegenheit revidiert und ein Auspuff aus Edelstahl angebaut. Die vorhandenen Rechnungen aus der Zeit beim dritten Besitzer belaufen sich auf 18.282,92 €. Der vierte Besitzer war ein Sammler aus Paris, der den Wagen nie angemeldet hatte. Mit Kilometerstand 62.617 hatten wir den Wagen 2020 an unseren Kunden verkauft. Das Auto war zwar immer sein Traum, aber das Ein- und Aussteigen in den flachen Sportwagen ist dem Ruheständler inzwischen zu anstrengend. Dann hatte er bei uns ein D-Modell von 1959 im kompletten Originalzustand gesehen, sich darin „verguckt“ und uns gebeten den SM wieder zu verkaufen. Die Innenausstattung des Autos ist noch komplett original erhalten und dies lässt die Informationen über die Laufleistung plausibel erscheinen. Der Zustand des Autos ist nach wie vor sehr, sehr gut und unser Preis beinhaltet vier neue Michelinreifen, einen neuen Klimakompressor, eine neue Hauptuntersuchung und ein H-Gutachten. Ein SM wirkt auch nach 48 Jahren immer noch irgendwie futuristisch und in dem goldmetallic wirkt er wie ein goldener Pfeil – Une Flèche d’Or.

    Teilen Sie diesen Beitrag

    Auf Wunsch können wir Ihnen für das erste Jahr nach Erwerb Ihres Oldtimers eine Reparaturversicherung anbieten. 
    Details finden Sie hier.