Haute-Garonne

M

Citroën ID 19 F Commerciale

  • Baujahr: 1960
  • 4 Zylinder 
  • 1.898 ccm
  • 66 PS
  • 135 km/h

62.000 

Als die DS (Déesse = französisch für Göttin) auf dem Pariser Autosalon 1955 vorgestellt wurde, titelte l’auto-journal mit der Schlagzeile „Die Bombe ist geplatzt!“. Und was für eine Bombe, denn zum Ende des Salons konnte man über 80.000 unterschriebene Kaufverträge vorweisen! Zurückgerechnet auf die Öffnungszeit des Salons hat durchschnittlich alle zwei Sekunden ein Kunde einen Kaufvertrag unterschrieben! Allein das ist eine Meisterleistung des Teams am Stand von Citroën. 1957 wurden die einfacher ausgestatteten ID Modelle präsentiert und 1958 die Kombimodelle Commerciale, Break, Familiale (mit drei Sitzreihen) und Ambulance. Im September 1959, also zum Modelljahr 1960, begann die Produktion der Kombis. Obwohl technisch mit allen Raffinessen einer DS ausgestattet, trugen die Kombiversionen die Modellbezeichnung ID. Offenbar hatte man Angst, einem Kombi den noblen Namen einer DS zu verleihen. Die erwies sich jedoch als völlig unbegründet, denn diese Kombis waren die ersten europäischen Nachkriegskombiwagen, die in Sachen Komfort und Leistung mit dem Niveau einer Limousine der Oberklasse zu vergleichen waren. Die große Akzeptanz dieses Konzepts löste einen regelrechten Boom von edlen Kombimodellen aus, dem nach und nach alle Hersteller folgten! 1972 faste man schließlich den Mut, die entsprechend ausgestatteten Modelle auch als DS Break bzw. DS Familiale zu verkaufen. Ein besonders pfiffiges Detail ist die horizontal geteilte Heckklappe, deren Hälften sich separat öffnen lassen. So kann man zum Beispiel die untere Klappe offen lassen, um überlange Gegenstände zu transportieren. Damit auch bei geöffneter Klappe ein Nummernschild sichtbar wird, ließ sich Citroën sogar eine allgemeine Betriebserlaubnis zur Verwendung von zwei Hecknummernschildern erteilen. Durch die hydropneumatische Federung, der Hochdruckbremse und der Servolenkung war es der erste Kombiwagen, der sich trotz einer erlaubten Zuladung von sagenhaften 690 Kg(!) spielend leicht, sicher und komfortabel bewegen ließ. Der praktische Nutzwert eines ID oder DS Kombi kann selbst in der heutigen Zeit als beispielhaft bezeichnet werden und einen stilvolleren und sympathischeren Kombi werden Sie kaum finden.

Diese ID 19 Commerciale wurde, laut beiliegendem Echtheitszertifikat von Citroën Heritage, am 10.02.1960 ausgeliefert. In der allgemeinen Literatur wird nicht zwischen Break und Commercial unterschieden, aber man geht davon aus, dass im ersten Modelljahr nur rund 550 ID Commerciale gebaut wurden. Unser Auto ist eines davon und obwohl gerade die Commerciales als Lieferwägen „geschunden“ und verschlissen wurden, hat dieses Exemplar fast unberührt überdauert. Nur die Lackierung wurde, weil es einige Kratzer gab, unterhalb der Fensterlinie rein äußerlich im originalen Farbton gris palombe AC 145 erneuert. Alles andere an dem Fahrzeug mit einer Laufleistung von 122.697 Kilometern befindet sich im Originalzustand, und zwar in sensationell gut erhaltenem Originalzustand. Besonders beeindruckend sind die perfekt erhaltenen Kunstlederbezüge in sog. simiolid rio, einer speziellen Bast-Optik, wie es sie nur beim Commerciale gab. Zur damaligen Zeit konnten Lieferwagen französischer Firmen steuerbegünstigt werden. Die Fahrzeuge durften dann nur in dem Département in dem sie zugelassen waren, sowie in den angrenzenden Départements genutzt werden. Um das kenntlich zu machen, mussten vorne und hinten die Abkürzung des Departementnamen auf blauem Grund auflackiert werden. In diesem Fall HTE-GNE für das Departement Haute-Garonne mit Toulouse als Verwaltungssitz. Das Auto wurde als nur im warmen Süden und abseits eines Meeres bewegt. Das völlig original erhaltene Auto gelangte 2014 an den französischen DS-Spezialisten Philippe Losson und von dort wurde es an einen Herrn bei Paderborn verkauft. Dieser ließ den äußerlichen Lack erneuern und dann war ihm das Auto für den Gebrauch zu schade. 2021 verkaufte er den Kombi an einen unserer Kunden, der uns den Wagen zum Verkauf überlassen hat. Der Commerciale ist voll einsatzbereit, hat bereits deutsche Papiere, sowie eine bis August 2024 gültige Hauptuntersuchung und ein H-Gutachten. Das Auto braucht also nur noch auf Sie zugelassen werden und dann können Sie damit sofort von unserem Hof fahren. Aber bitte passen Sie auf dieses unglaublich toll erhaltene Fahrzeug auf, denn es hat es verdient.

Teilen Sie diesen Beitrag

Auf Wunsch können wir Ihnen für das erste Jahr nach Erwerb Ihres Oldtimers eine Reparaturversicherung anbieten. 
Details finden Sie hier.

Anfrage