Séduction Phénoménale

M

Citroën XM 2,0 Séduction

  • Baujahr: 1990
  • 4 Zylinder
  • 1.998 ccm
  • 121 PS
  • 205 km/h

19.000 

Im September des Wendejahres 1989 stellte Citroën den XM vor. Seine Vorgängermodelle waren der CX, die DS und der Traction Avant, der bereits 1934 erschienen war. Somit ist der XM erst die vierte Generation nach dem Traction Avant, was für die Zeitlosigkeit und das technische Konzept der Fahrzeuge spricht. Nach heutigen Maßstäben sind solche Modellzyklen kaum noch vorstellbar. Aber mal ehrlich, muss es denn immer wieder was Neues sein, oder artet die Modellflut nicht in einer gewissen Beliebigkeit aus? Uns als Oldtimerwerkstatt kann das nur recht sein, denn die Modellpolitik der Autokonzerne verschafft uns dadurch Kundinnen und Kunden. Der XM jedenfalls konnte wieder mit einigen Innovationen aufwarten. Das bereits legendäre hydropneumatische Fahrwerk wurde beim XM zum Hydractive-Fahrwerk weiterentwickelt und machte so das Fahrzeug zum ersten Serienauto mit elektronisch gesteuertem Fahrwerk. Citroën hatte sich nun auch in dieser gehobenen Klasse zu einer Heckklappe durchgerungen und durch die Verwendung von zwei hinter einander stehenden Heckscheiben das Anti-Heckklappen-Argument „da zieht’s, wenn man den Kofferraum aufmacht“ widerlegt. So bleibt die innere Heckscheibe, beim Öffnen der Heckklappe stehen und verhindert so das schnelle Auskühlen des Wageninnenraums im Winter. Natürlich kann auch diese Scheibe hochgeklappt werden, um im Zusammenhang mit dem Umklappen der Rücksitzbank die volle Variabilität des Laderaums zu gewähren. 1990 wurde der XM zum Auto des Jahres gewählt und 1991 und 1992 wählten die Leser der „Auto Motor und Sport“ den Wagen zum besten Importwagen seiner Klasse. Die Produktion wurde 2000 eingestellt und ein würdiger Nachfolger erschien erst 2005 mit dem C6, dessen Produktion 2012 eingestellt wurde. Seitdem hat Citroën keinen Nachfolger einer luxuriösen Limousine mehr vorgestellt. Der DS 7 wird als Nachfolger empfohlen, aber er ist keine komfortable Limousine mit hydropneumatischem Fahrwerk, sondern ein weiterer SUV mit herkömmlicher Stahlfederung, wie ihn jeder Autohersteller baut. Ein SUV, der alles können soll und in Wirklichkeit nichts wirklich gut kann, außer das Image der Marke zu verwässern.

Bei diesen XM handelt es sich um die Grundversion des ersten Modelljahres, das sogenannte Modell Séduction welches in Deutschland gar nicht angeboten wurde. Ein Séduction ist heute seltener als jede andere Variante und vor allem an seinen fast völlig glatten Radkappen zu erkennen, die irgendwie besser zum Design passen als jedes andere Rad. Die Mittelkonsole ist einfacher gestaltet als bei allen anderen Modellen, es gibt keinen Drehzahlmesser, die Kopfstützen hinten sind fest in den Rückenlehnen integriert und die oben erwähnte zweite Heckscheibe fehlt. Es gibt keine Klimaanlage und „nur“ die normale Servolenkung, also nicht die aufpreispflichtige geschwindigkeitsabhängige sogenannte DIRAVI-Lenkung. Den Séduction gab es nur als Diesel oder mit dem 2-Liter Vierzylindermotor Benzinmotor mit 114 oder 121 PS. Diese Basisversion war als Verführung in die obere Mittelklasse gedacht und wurde daher auch Séduction (frz. für Verführung) genannt.  Dieses Auto wurde am 21.08.1990 bei Toulouse erstmals zugelassen. Die originale Rechnung des Neuwagenkaufs über 127.075 Francs ist noch vorhanden, ebenso wie das originale Bordbuch. Der Citroën blieb bis 2018 bei seinem ersten Besitzer, der in der ganzen Zeit kaum mehr als 20.000 Kilometer damit gefahren ist. Über einen Händler gelangte das fast neuwertig erhaltene Auto mit einem Kilometerstand 21.875 an einen deutschen Sammler französischer Autos vorwiegend der 1970er und ‘80er Jahre. Dieser Sammler hatte dem XM eine große Inspektion gegönnt und alles, was nicht mehr ganz in Ordnung war, reparieren lassen. Am 12.07.2019 hatte er den Wagen erst auf Saisonkennzeichen und am 28.09.2020 auf H-Kennzeichen angemeldet. Gefahren wurde das Auto auch jetzt nur sehr, sehr wenig und die aktuelle Laufleistung beträgt 22.445 Kilometer! Eine phänomenale Verführung – Séduction Phénomenale.

Das Fahrzeug ist bereits für uns gesichert, wartet aber noch auf seinen Transport zu uns nach Berlin, der etwa zum 28.11.2022 geplant ist. Das Auto ist also noch nicht bei uns.

Teilen Sie diesen Beitrag

Auf Wunsch können wir Ihnen für das erste Jahr nach Erwerb Ihres Oldtimers eine Reparaturversicherung anbieten. 
Details finden Sie hier.

Anfrage