Leidenschaft ist unser Antrieb

Triple Black

Mercedes Benz
560 SL
Cabrio
Baujahr: 1987

V8 Zylinder
5.491 ccm
227 PS
230 km/h

Getriebe: Automatik
Klimaanlage
Soft- & Hardtop

55.200 

Mercedes-Benz stellte 1970 den R 107, das Nachfolgemodell des sog. Pagodendach-Mercedes W 113, vor. Der hausinterne Stylist Friedrich Geiger, der schon in den 1930er Jahren für Mercedes tätig war, präsentierte mit diesem Modell ein gänzlich neues Mercedes-Design, dem alle weiteren Modelle der Marke folgten. Die Breitbandscheinwerfer schickten die bis dahin für Mercedes so typischen hochkanten Scheinwerfer in den Ruhestand. Auch die massiven Rückleuchten, deren Riffelung auch bei verschmutzten Lampen eine ausreichende Leuchtkraft garantierte, stellten eine klare Absage an die bis dahin gekannte Designsprache. Ebenso war die seitliche Zierleiste weit nach unten gerutscht und das darunter liegende Riffelblech war ein Alleinstellungsmerkmal und ein raffinierter Schachzug, denn es kommunizierte mit den geriffelten Rückleuchten und prägte für einige Jahrzehnte das Corporate Design von Mercedes. Apropos – hat Mercedes heute noch ein Corporate Design!? Zunächst gab es das Modell nur als 350 SL Roadster mit 3,5-Liter-Motor. 1971 gesellte sich der 350 SLC als fünfsitziges Coupé hinzu, welches die W 111 Coupés ablöste, die seit 1961 gebaut wurden. Bei beiden Fahrzeugen, also sowohl bei den SL als auch bei SLC gesellten sich diverse kleinere und größere Motoren dazu. 1980 wurde die Produktion der SLC Coupés eingestellt, während die zweisitzigen SL Roadster bis 1989 weiter produziert wurden. Ab 1985 wurde für Australien, Japan und die USA der 560 SL angeboten. In Europa wurde diese Version nicht angeboten.

Dieser Mercedes 560 SL wurde 1987 nach Shreveport im Norden von Louisiana in den USA ausgeliefert. Die Historie aus den USA ist bekannt. 2005 kam der Roadster nach Stonewall in Louisiana, 2007 nach Wichita in Kansas und 2012 nach Northbrook in Illinois. 2013 hatte jemand aus den Vereinigten Arabischen Emiraten bei der Firma Janßen in Nettetal in Nordrheinwestfalen einen original in schwarz lackierten 560 SL bestellt. Gefunden wurde dann dieses Fahrzeug und es wurde 2014 zurück nach Deutschland geholt. Im Anschluss wurde der Wagen von der Firma Janßen komplett zerlegt und vollständig neu aufgebaut. Das Auto wurde hierbei bis auf die Rohkarosse zerlegt. Kurz vor der Fertigstellung ersteigerte der Araber einen gleichen Wagen mit der Laufleistung von angeblich nur 12 Meilen und somit wurde das im Wiederaufbau befindliche Auto für ihn obsolet. Das Auto wurde jedoch fertig gebaut und dann an jemanden in Osnabrück verkauft. Dieser Herr kommt jedoch mit dem Raumangebot und der Sitzposition nicht so richtig klar. Da er bei uns bereits mehrere Fahrzeuge gekauft und restaurieren lassen hat, ist ein Vertrauensverhältnis entstanden und daher haben wir diesen tollen Mercedes, der seit der Restaurierung erst 1.710 Kilometer gefahren wurde, zum Verkauf überlassen bekommen. Der gesamte Zustand des Autos ist als annähernd neuwertig zu bezeichnen. Zum Fahrzeug gehört ein dicker Ordner mit den Rechnungen aller verbauten Mercedes-Neuteile und ein Wertgutachten von 2021, welches in allen Bereichen einen Zustand 1 ausweist. Ein umfangreichst neu aufgebauter 560 SL in triple black.

Wir haben alle Autos gründlich untersucht und aus dieser Untersuchung erstellen wir drei verschiedene Angebote. Unser Économie-Angebot für 52.300 € bezieht sich auf das geprüfte und fahrtüchtige Fahrzeug mit abgelaufener Hauptuntersuchung. Das Standardangebot-Angebot für 55.200 € beinhaltet eine Inspektion, eine Hohlraumkonservierung und eine neue Hauptuntersuchung und das Suprême-Angebot für 58.200 € beinhaltet zusätzlich neue Reifen und eine Keramikversiegelung. Eine detaillierte Auflistung zu den drei Angeboten können wir Ihnen gerne per Mail zuschicken.

Teilen Sie diesen Beitrag

E-Fuels als alternativer Kraftstoff für den klimaschonenden Einsatz in Klassikern.

Lassen Sie sich informieren sobald neue Fahrzeuge bei uns eintreffen!

Anfrage