Voiture de Maison d’Été

M

Peugeot 504 GL

  • Baujahr 1978 
  • 4 Zylinder 
  • 1.971 ccm
  • 96 PS
  • 164 km/h

18.500 

Die Jahre 1968 und ’69 sind als Jahre des gesellschaftlichen Umbruchs bekannt. Ende der ‘60er Jahre änderten sich auch die Autos. Technische Errungenschaften wie eine 12 Volt Bordspannung, Scheibenbremsen, Bremskraftverstärker, Einzelradaufhängung und nicht zuletzt Sicherheitsgurte wurden zum Standard und Autos wurden dadurch wesentlich verlässlicher. Peugeot lancierte 1968 den 504 und landete damit einen ganz großen Erfolg. In seinem Heimatland Frankreich wurde das Modell bis 1983 produziert. Das Weltauto wurde auch in Ägypten, Argentinien, Australien, Chile, China, Kenia, Nigeria, Spanien, Südafrika und Taiwan gebaut. Das letzte Exemplar der insgesamt 3.711.556 gebauten Einheiten, wurde 2005 in Nigeria gefertigt. Die legendäre Zuverlässigkeit dieser Wagen übersteigt die vieler neuen Autos! Noch heute fahren diese Fahrzeuge als höchst geschätzte Alltagswagen in diversen Ländern Afrikas, Asiens und Südamerikas. Hier in Europa sind die meisten dieser treuen Gefährten längst durch den Konsum neuer Fahrzeuge ersetzt worden. Die Limousinen wurden mit 1,8 Liter und 2 Liter Motoren mit Vergaser oder Einspritzanlage angeboten. Das Leistungsspektrum reichte von 82 bis 106 PS. Zusätzlich gab es noch 2- und 2,1 Liter Diesel von 55 bis 65 PS. Das Design aller 504 Modelle stammt von Pininfarina und kann aus heutiger Sicht als zeitlos elegant bezeichnet werden. Ab dem Modelljahr 1977 gab es den Ti mit Servolenkung, eine heute sehr gesuchte Variante. Ein 504 ist genauso robust wie fahraktiv, komfortabel und für seine Leistungsklasse sehr schnell.

Dieser 504 GL mit Schiebedach kommt aus zweiter Hand und die gesamte Laufleistung beträgt erst 56.292 Kilometer. Der erste Besitzer war ein Franzose aus Paris und er hatte das Fahrzeug eigens für sein Ferienhaus in Portugal gekauft. Dort wurde das Auto in einer trockenen Garage abgestellt und nur im Urlaub gefahren. Das Auto wurde bis etwa 1990 als Urlaubsauto genutzt und dann in der Garage abgedeckt stehen gelassen. 2012 wurde der Peugeot vom Sohn eines Freundes des Erstbesitzers gekauft und von diesem 2017 zur Beseitigung von Standschäden in einer Werkstatt gebracht. Nach 17 Jahren Standzeit wurden unter anderem Bremsen, Reifen, Fahrwerksgummis und Auspuff erneuert. Außerdem wurde der Motor, trotz seiner geringen Laufleistung, geöffnet und vor der Wiederinbetriebnahme aufgearbeitet. Auch die Karosserie wurde äußerlich im originalen Farbton vert torrent 1394 nachlackiert. Da der Motor zur Aufarbeitung ausgebaut war, wurde auch gleich der Motorraum, ebenfalls im originalen Grau, nachlackiert. Aufgrund der geringen Laufleistung, der Tatsache, dass das Auto überwiegend in der dunklen Garage abgestellt wurde und alle Sitze ab dem Neuzustand mit Fellen abgedeckt waren, ist die Innenausstattung völlig original und absolut intakt erhalten. Wir haben den Wagen auf eigenen Achsen nach Berlin überführt und nach der Ankunft in unserer Werkstatt gründlich untersucht sowie bereits einige Dinge aufgearbeitet. Unser Preis für diesen ganz außergewöhnlich guten 504 beinhaltet die Beseitigung der gefundenen Mängel, eine Inspektion sowie eine neue Hauptuntersuchung und ein H-Gutachten. Das detaillierte Angebot können wir Ihnen gerne zukommen lassen. Auf Wunsch können wir den Wagen mit originalen, frisch mit Pulver beschichteten Amil-Leichtmetallrädern ausliefern. Das Auto vom Sommerhaus – Voiture de Maison d’Été.

Teilen Sie diesen Beitrag

Auf Wunsch können wir Ihnen für das erste Jahr nach Erwerb Ihres Oldtimers eine Reparaturversicherung anbieten. 
Details finden Sie hier.

Anfrage