Voiture de Grand-Mère

Zusätzliche Informationen

M

Peugeot 505 SR

  • Baujahr 1982
  • 4 Zylinder
  • 1.971 ccm
  • 96 PS
  • 168 km/h

13.400 

Das Modell 505 folgte 1979 auf den überaus erfolgreichen 504, von dem von 1968 bis 1983 in Europa über 3,3 Millionen Stück gebaut wurden. Der 505 war das bessere und vor allem geräumigere Fahrzeug, aber die Zeit für extrem große Stückzahlen solcher Autos war, durch die bereits einsetzende Diversifizierung in der Modellpolitik der Autoindustrie, schon vorbei. Trotzdem wurden vom 505 bis 1992 gut 1,3 Millionen Stück gebaut. In zeitgenössischen Testberichten wurde der 505 stets hochgelobt und wurde mit deutschen Fahrzeugen mit Heckantrieb, wie dem Mercedes W123 und dem BMW E28, verglichen. Nicht selten ging der 505 als Testsieger hervor. Die Zuverlässigkeit ist ganz bestimmt mit der des Mercedes zu vergleichen und der Fahrspaß liegt durchaus auf BMW Niveau, der Komfort ist jedoch mit Sicherheit besser als bei den beiden Konkurrenten. 1985 wurde die Modellreihe einem Facelift unterzogen. Front- und Heckpartie wurden leicht überarbeitet, aber es wurde nun ein von Paul Bracq völlig neu entworfenes Armaturenbrett eingebaut. Zum Fuhrpark unserer Firma gehören seit Jahren zwei 505 und diese Autos haben uns, trotz der rund 20.000 Km, die mit beiden Autos im Jahr gefahren werden, noch nie im Stich gelassen. Selbst der häufige Betrieb als Zugfahrzeug scheint unser eigenes Zugfahrzeug kaum zu beeindrucken.

Dieser völlig original erhaltene 505 SR mit manuellem Fünfgang-Getriebe wurde am 06.08.1982 in Côte-d’Or, einem Ortsteil von Dijon, auf eine Frau zugelassen. Diese Erstbesitzerin hatte den Wagen, bis sie 2022 verstarb und an ihren Enkel vererbte. Dieser hatte jedoch keine Verwendung für das Auto und verkaufte es an einen mit uns befreundeten Händler in Berlin, der uns den Wagen zur Vermarktung überlassen hat. Der Peugeot ist mit dem Zweilitermotor mit Kettenantrieb und Vergaser ausgestattet. Das war zwar die Basismotorisierung, aber eben auch der legendär robuste Peugeot-Motor, wie er im Prinzip schon im 203, 403, 404 und 504 verwendet wurde. In Afrika, wo immer noch sehr viele 505 herumfahren, ist genau dieser Motor der beliebteste, weil er einfach als fast unzerstörbar gilt. Die Ersatzbesitzerin gönnte sich die SR-Ausstattung, also die komfortabelste, die für den 2-Liter erhältlich war. Zur SR-Ausstattung gehören die wunderschönen Tweet-Stoffe, der Rücksitz mit Einzelsitzcharakter, eine Metalliclackierung, bronze getönte Scheiben, eine Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber vorn, ein Drehzahlmesser und nicht zuletzt eine Servolenkung. Der Peugeot der Großmutter ist völlig original erhalten, nichts wurde je nachlackiert. Es gibt zwar ein paar kleinere Dellen und Kratzer, die die Originalität bezeugen und dem Auto eine gewisse Patina geben. Die wunderschöne Innenausstattung wirkt wie bei einem Jahreswagen. Die gesamte Laufleistung der Limousine beträgt 54.125 Kilometer, was die noch montierten originalen Reifen von 1982 bestätigen. Ein äußerst komfortabler und geräumiger Reisewagen in gehobener Ausstattung. Das Auto der Großmutter – La voiture de Grand-Mère.

Wir haben das Auto gründlich untersucht und aus dieser Untersuchung drei Angebote erstellt. Unser Économie-Angebot für 12.200 € bezieht sich auf das geprüfte und fahrtüchtige Fahrzeug ohne Hauptuntersuchung. Das Standard-Angebot für 13.400 € beinhaltet eine neue Hauptuntersuchung, ein H-Gutachten sowie neue Reifen und eine große Inspektion. Das Suprême-Angebot für 14.800 € beinhaltet zusätzlich eine Hohlraumkonservierung und die Lackierung der Motorhaube, die einen kleinen Hagelschaden aufweist. Eine detaillierte Auflistung zu den drei Angeboten können wir Ihnen gerne per Mail zuschicken.

Teilen Sie diesen Beitrag

Auf Wunsch können wir Ihnen für das erste Jahr nach Erwerb Ihres Oldtimers eine Reparaturversicherung anbieten. 
Details finden Sie hier.

Anfrage