Peine Touché

M

Peugeot 203 Fourgonnette

  • Baujahr: 1954
  • 4 Zylinder
  • 1.290 ccm
  • 45 PS
  • 110 Km/h

23.500 



    Das Modell 203 war Peugeots erste Nachkriegskonstruktion und wurde von 1948 bis 1960 gebaut. Die Motoren mit hängenden Ventilen und Zylinderkopf aus Aluminium waren zu ihrer Zeit hochmodern und wurden in ihrer Grundkonzeption bis 1992 im Modell 505 GL gebaut. Die Motorenfamilie gehört zu den robustesten Automotoren, die je gebaut wurden. Aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und ihrer einfachen Wartung gehören die Peugeot Modelle mit dieser Motorenfamilie (also die Typen 203, 403, 404, 504 und 505) noch heute zu den beliebtesten Fahrzeugen in sogenannten Schwellenländern. Das Modell 203 war als Berline (Limousine), Découvrable (Cabriolimousine), Décapotable (Cabriolet), Coupé, Commercial (Kombi), Familiale (Kombi mit 3 Sitzreihen), Fourgonnette (Lieferwagen ohne hintere Fenster), Fourgon (Kastenlieferwagen) und Camionnette (Pritschenwagen) lieferbar. Insgesamt wurden 685.828 Stück hergestellt. Das Design orientiert sich speziell an der Front am damals in Westeuropa aufkommendem amerikanischen Way of Life, der zu seiner Zeit Freiheit und Wohlstand symbolisierte. Wie sich die Zeiten doch geändert haben, denn heute steht ganz sicher eher die EU für Freiheit und Wohlstand.

    Diesen 203 Fourgonnette, mit der genauen Typenbezeichnung 203 U4 K3T, haben wir vom Enkel des Erstbesitzers, einem Winzer aus dem Burgund. Das Auto wurde 1954 angeschafft um damit Weinfässer zu transportieren. Man stellte dann aber fest, dass das Auto für den Transport von Weinfässern doch nicht so ideal war und so kam es, dass der Wagen extrem selten genutzt wurde. Trotzdem trennte man sich nicht davon, bzw. das Auto blieb in Familienbesitz. Am 20.07.1971 ging das Auto in den Besitz des Sohnes über und am 12.08.2005 in den Besitz des Enkels. Die gesamte Laufleistung beträgt 58.392 Kilometer, was für so einen Lieferwagen eine gewisse Sensation ist, denn gerade Lieferwagen werden typischerweise viel und heftig gebraucht und verbraucht. Der Peugeot weist eine wunderbare Patina auf und wir empfehlen, ihn sehr behutsam zu konservieren. Konservieren, denn eine neue Lackierung empfinden wir völlig unangebracht und sie würde den einzigartigen Charakter zerstören. Wir konnten den Wagen aber bereits gründlich inspizieren und unser Preis versteht sich inklusive einer großen Inspektion, neuer Reifen, einer neuen Hauptuntersuchung und einem H-Gutachten. Wir können Ihnen auch gerne ein Angebot inklusive einer umfangreichen Konservierung zuschicken.

    Der Wagen ist fahrbereit und hat jüngst eine längere Überführungsfahrt von 160 Kilometern innerhalb Frankreichs aus eigener Kraft und ohne Vorkommnisse absolviert. Ein im Zustand kaum berührter – peine touché – 203 Fourgonnette.

    Teilen Sie diesen Beitrag

    Auf Wunsch können wir Ihnen für das erste Jahr nach Erwerb Ihres Oldtimers eine Reparaturversicherung anbieten. 
    Details finden Sie hier.